Milan Siljanov, Foto: (c) Simon Price

53. Liederabend // Fr // 15. Juni // 20 Uhr // Gewehrsaal

Milan Siljanov Bariton
Daniel Heide Klavier

»Winterreise«

Winterreise D911 von Franz Schubert

Programm folgt .

 


Milan Siljanov studierte Gesang an der Zürcher Hochschule der Künste und der Guildhall School of Music & Drama in London bei Prof. Rudolf Piernay. Zu seinen größten Erfolgen gehören der Gewinn der Wigmore Hall Song Competition 2015 und der 50. International Vocal Competition in s’Hertogenbosch im Jahr zuvor. Außerdem wurde er im Sommer 2016 bei der Academy des Verbier Festivals als bester Nachwuchskünstler mit dem Prix Yves Paternot ausgezeichnet, nachdem er dort als Leporello in Don Giovanni debütierte.

Seit 2016 ist er Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper, wo er u.a. als Antonio in Le nozze di Figaro, Commissario in Madama Butterfly und Peter Besenbinder in Hänsel und Gretel zu hören war. Ab der nächsten Spielzeit wird er Ensemblemitglied der Bayerischen Staatsoper.

Milan Siljanov arbeitete mit Dirigenten wie Kirill Petrenko, Constatinos Carydis, Daniele Callegari, Ingo Metzmacher und Paolo Carignani zusammen. Im kommenden Jahr konzertiert er u.a. mit dem Orchestre de Chambre de Lausanne unter der Leitung von Joshua Weilerstein und dem Orchestre national de Lyon unter der Leitung von Omer Meir Wellber.

Liederabende führten ihn schon mehrmals in die Wigmore Hall London, De Toonzaal in s'Hertogenbosch, der Waalse Kerk Amsterdam und der Tonhalle Zürich.

Kommenden Sommer übernimmt Milan Siljanov die Rolle des Prince de Bouillon in Adriana Lecouvreur beim Verbier Festival unter der Leitung von Valery Gergiev.

Foto: Simon Price

Hintergund-Foto: © Bernd Hartung